Liebe Kinder, liebe Erwachsene,

Foto: Jörn Kipping
Foto: Bertold Fabricius
„aber er hat ja gar nichts an!“. Mit diesen Worten deckt ein kleines Kind den Schwindel in Hans Christian Andersen Märchen „Des Kaisers neue Kleider“ auf. Während die Erwachsenen schweigen, spricht das Kind aus, was alle erkennen, sich aber nicht trauen zu sagen.

Das Märchen, das beim diesjährigen Kindertheater Treffen zu sehen ist, trifft den Kern dessen, was Kinder als Publikum ausmacht: eine wunderbar entwaffnende Ehrlichkeit. Dieser Direktheit stellen sich alle Kindertheaterschaffenden immer wieder und müssen ihr Publikum stets aufs Neue überzeugen und erobern. Kindertheater – und ganz besonders die freie Hamburger Kindertheater-Szene – besticht durch die sprudelnde Vielfalt der Inhalte, der Formen und der Ästhetiken und begegnet seinem Publikum stets auf Augenhöhe - und das trotz erheblicher Größenunterschiede.

In den vergangenen Jahren hat die Hamburger Kinder- und Jugendtheaterszene deutlich an Vitalität gewonnen nicht zuletzt durch das großartige Engagement des Kindertheater Treffens, das jährlich die Bandbreite der Hamburger Kinder- und Jugendtheaterszene gebündelt sichtbar und erlebbar macht. Vielen Dank an die Veranstalter des Festivals, dem Arbeitskreis Hamburger Puppen- und Figurentheater und dem Kindertheaterszene Hamburg e.V. für die großartige und langjährige Arbeit!

 

Dem jungen und junggebliebenen Theaterpublikum wünsche ich ganz viel Vergnügen!

Dr. Carsten Brosda
Senator für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg

 

Hamburger Kindertheatertreffen 2022


Illustration Titel: Kerstin Meyer